Radmarathon

Wir freuen uns über Ihre Spende auf das Konto:

Sparkasse Saarbrücken
BIC:
SAKSDE55XXX
IBAN:
DE 63 5905 0101 0000 7195 00
11.07.2019 17:44

Alle Kinder haben ein Recht auf Schule

Freuen sich über die große Resonanz und sagen Danke: Der Saarbrücker Bürgermeister Ralf Latz mit AWO-Projektleiterin Yvonne Ploetz sowie Ines Reimann-Matheis und Angela Trockle von der AWO-Saarland-Stiftung.

Den „Schülernotfallfonds" der AWO-Saarland-Stiftung gibt es seit drei Jahren. Damit wird sichergestellt, dass auch Kinder von arbeitssuchenden EU-Zuwanderern im Raum Saarbrücken die Schule besuchen können.
Weil die Eltern in der ersten Zeit meist gar kein oder nur ein geringes Einkommen haben, jedoch - bis auf Kindergeld - keine staatliche Unterstützung erhalten, bekommen die Kinder auch keine kostenlose Schulbuchausleihe oder Schulmittagessen. Dasselbe gilt für die Fahrkarte zur Schule.
Das darf nicht sein, findet auch Bürgermeister Ralf Latz, weil alle Kinder ein Recht auf Bildung und Chancengleichheit haben. Und bat anlässlich seines runden Geburtstags um Spenden für den Schülernotfallfonds an Stelle von Geschenken.
Die Gratulanten erfüllten ihm diesen Wunsch gerne. So dass die AWO-Saarland-Stiftung nun einen symbolischen Scheck von über 2.600 € an das EU-Zuwanderungsprojekt der AWO überreichen konnte. Besonders groß war die Freude bei Yvonne Ploetz, die das Projekt leitet. Mit Hilfe des Schülernotfallfonds konnten sie und ihre Mitarbeiterinnen seit 2017 bereits über 90 Kindern den Schulbesuch ermöglichen. Und das wiederum ist eine wichtige Grundlage für gelingende Integration. Dank der Spenden sind diese Hilfen auch im kommenden Schuljahr gesichert.